Reuters

Weisheit besteht darin, dass wir die kleinen Wissensbrocken, die wir uns aneignen, wie die in diesem Artikel über Reuters enthaltenen, in Beziehung setzen und anwenden können. Wenn Sie also ein wenig mehr über die Informationen wissen, die wir heute über Reuters haben, kommen Sie der Weisheit ein Stück näher, aber es ist Ihre Aufgabe, zu wissen, wann und wie Sie all die Daten, die wir Ihnen in diesem Artikel anbieten, nutzen. Wir hoffen, dass Sie davon Gebrauch machen werden.

In unserem Bemühen, dir zu helfen, den Weg zur Weisheit und damit zu dem Glück zu finden, das diejenigen, die an Ananda glauben, glauben, dass es schenkt, haben wir versucht, deine Reise durch diesen Artikel über Reuters so weit wie möglich zu vereinfachen. Sie werden sehen, dass sowohl das Layout als auch die Art und Weise, wie es erklärt wird, so gestaltet sind, dass es leicht ist, die wichtigsten Fakten zu behalten. Wir versichern Ihnen, dass dies die aktuellsten Informationen sind, die wir gefunden haben, und dass wir darauf geachtet haben, dass sie aus zuverlässigen Quellen stammen. Wir sind sicher, dass die Lektüre dieses Artikels über Reuters bei Ihnen neue Fragen aufwirft. Deshalb möchten wir Sie ermutigen, Ihrem Instinkt und Wissensdurst zu folgen und nach neuen Antworten zu suchen, die Sie sicher in anandapedia.com finden werden. Danke, dass Sie uns helfen, eine klügere und glücklichere Gemeinschaft zu schaffen.

Reuters ist eine 1851 in London gegründete Nachrichtenagentur . Es ist Teil der globalen und allgemeinen Presseagenturen , eine historische Aktivität, die einen kleinen Teil ihres Umsatzes ausmacht und hauptsächlich Finanzinformationen gewidmet ist.

Fast 2.400 Journalisten, Redakteure, Fotografen und Kameraleute arbeiten für Reuters in 196 Ländern weltweit. Aber vor allem den Wirtschafts- und Finanzinformationen verdankt sie ihre Entwicklung seit den 1960er Jahren .

Das Unternehmen ging 1984 an die Londoner Börse und sammelte dort 52 Millionen Pfund ein, um Akquisitionen im Technologiesektor zu tätigen, um sein Wachstum fortzusetzen, bevor es 2007 von der kanadischen Thomson Financial gekauft wurde, um ein neues Unternehmen zu gründen Gruppe in Thomson Reuters umbenannt .

Geschichte

Die Anfänge

Wie viele Deutsche floh Paul Julius Reuter , ein jüdischer Einwanderer, Sohn eines Rabbiners und Redakteur einer Zeitung, nach der Revolution von 1848 aus Berlin . Einige gingen nach Amerika, zog er nach Paris , wo er arbeitete Charles Havas , der die erstellte Havas - Agentur in 1835 .

In 1849 gründete er seine eigene Agentur, Informationen aus dem Französisch Presse in Deutsch für Regionalzeitungen zu übersetzen. Nach einem Monat ging er in Konkurs, was dazu führte, dass er sich in Aachen niederließ , um stattdessen in die Geschäftszentren von Paris , Brüssel und Berlin zu senden . Die Verflechtung der Finanzmärkte eröffnete ihm kommerzielle Horizonte, jedoch mit hohen Kosten, was ihn dazu veranlasste, 1859 ein Kartell von Presseagenturen mit Charles-Louis Havas , Gründer 1835 der Havas Agency, und Bernhard Wolff , Schöpfer von Wolffs Telegraphischem Büro, zu gründen in Berlin , auch Agence Continentale genannt , selbst ein entfernter Vorfahre der Deutschen Presse Agentur (DPA).

Von 1850 bis 1870 gründete er in London einen telegrafischen Informationsdienst, der insbesondere das Unterseekabel zwischen Dover und Calais nutzte. Nach der Maxime von Reuter: „  Folge dem Kabel  “ werden Telegrafenbüros in ganz Europa eröffnet . Reuters Telegramm Gesellschaft , in etablierten 1865 , geht mit Aktiengesellschaft Status Öffentlichkeit.

Paul Julius Reuter baut seine Büros in Fernost und Amerika weiter aus . Im Jahr 1874 trat er in der bilaterale Abkommen mit Charles-Louis Havas , dem Gründer im Jahr 1835 von der Agentur Havas , die es ermöglicht, im darauffolgenden Jahr die neu zu beleben Cartel von Presseagenturen , durch den Link in erstellt drohten 1869 durch die Continental Agency. Mit eine der amerikanischen Agenturen, die von Chicago , die sich während des Bürgerkriegs über den Individualismus von New York beschwert hatte .

Erster Weltkrieg, ernste Schwierigkeiten

Das Drei Tage nach dem Tod seiner Frau beging Herbert de Reuter Selbstmord. Die Aktion ging von £ 12 auf £ 3. Es ist bereits seit dem Start des ersten TSF- Magazins , The Marconigraph , das von der "Marconi Press Agency", einer Tochtergesellschaft von Marconi , vertrieben wird, gefallen . Dann ist es der Absturz der britischen Commercial Bank , die dem Reuters-Mutterkonzern eine "Werbeabteilung" nach dem Vorbild des Rivalen Havas zur Verfügung stellen soll , die dank Finanzwerbung viel Geld verdient. Die Gelder der British Commercial Bank werden von der Regierung von Premierminister Herbert Asquith blockiert , die auch die Codes und Telegrafieregeln ändert und versucht, eine Übernahme durch Marconi zu ermöglichen , bevor der " Marconi-Skandal " ausbricht .

Im Jahr 1916 unterbreitete ein Reuters-Direktor, Sir Roderick Jones , ein Übernahmeangebot für sein Unternehmen zu 11 Pfund Sterling pro Aktie gegenüber 10 Pfund Sterling, die Marconi angeboten hatte , dank eines Darlehens von 55.000 Pfund Sterling von Herbert Asquiths Schwager . Während des Ersten Weltkriegs verdiente Reuters zunächst Geld mit dem 1911 gegründeten „ Imperial News Service “, gefolgt von der 1912 gegründeten „ Reuter Agence Service “, die nicht mehr nur auf die „kommerzielle Expansion im Commonwealth“ abzielt, sondern helfen soll die britische Regierung, die Reuters-Verbindungen nutzen möchte. Eine Anhörung vor dem Unterhaus wird am 31. Juli 1918 zeigen, dass die Regierung in einem Jahr 126.000 Pfund Sterling für Telegrafenkabel ausgegeben hat, von denen der Großteil an Reuters ging. Herbert Asquith verbindet Sir Roderick Jones als Propagandadirektor mit der Propagandazelle "Wellington House", die im März 1918 ein neues britisches Informationsministerium hervorbrachte . Er verordnete die Schaffung des Reuter Agence Service , einer Nachbildung des Imperial News Service, der stärker auf Propaganda ausgerichtet war . Am 16. April 1917 sendete er eine von einer belgischen Zeitung erfundene Geschichte über eine deutsche Fabrik, die beschuldigt wurde, menschliche Körper in Kriegsmaterial verwandelt zu haben. Reuters- Australien bittet um Bestätigung für die Unterzeichnung von Reuters im Rahmen der Depesche und Sir Roderick Jones antwortet mit "Ja". Der daraus resultierende Glaubwürdigkeitsverlust führte zur Gründung von Nachrichtenagenturen in Kanada , Australien und Asien . Der 1 st April 1924, der Kuomintang wurde gegründet China ‚s Central News Agency , oder Chekiai Agentur . Zur gleichen Zeit hörte die japanische Agentur Kokusai 1923 auf, eine einfache Tochtergesellschaft von Reuters zu sein, und wurde zur Shimbum Ringo Zeitungsgenossenschaft , einer vollwertigen japanischen Nachrichtenagentur. Die amerikanische Konkurrent United Press erstellt die British United Press in Kanada dann in London und brach in durch Indien in 1925 in, mit zwanzig Korrespondenten 1926 . Der andere amerikanische Rivale, die Associated Press, steigt ebenfalls an die Macht, in Kanada und Lateinamerika erkennt der Durchbruch durch das Abkommen vom 26. August 1927 über die Information an , das auch der Agentur Havas auf Kanada einst für Reuters reserviertes Territorium öffnet . Im Jahr 1924 beschuldigte der Australier Keith Murdoch Reuters, aus Journalisten zu bestehen, die snobistisch, arrogant und weit entfernt von der australischen Realität seien.

1925, Übernahme durch die britischen Regionalzeitungen

Im Jahr 1925 wurde die Press Association , die die britische Regionalpresse zusammenführte, besorgt über die Schwierigkeiten von Reuters. Sie beschließt, eine Mehrheitsbeteiligung an dem Kapital zu übernehmen, das 1930 auf fast das gesamte Kapital gebracht wurde , wobei nur noch tausend Aktien in den Händen von Sir Roderick Jones verbleiben . Umgewandelt in eine unabhängigen Genossenschaft , Reuter entwickelt , um die Nutzung von Funk seine Nachrichten und einen Service von Zitaten von Preisen und Wechselkursen in gesendet zu übertragen Morse - Code , der „ Reuterian “, der Marktführer im Bereich wurde Europa in 1929 . Seit 1923 hat sich die BBC dazu verpflichtet, nur innerhalb der Britischen Inseln Nachrichten zu senden, die von Reuters und den drei anderen britischen Nachrichtenagenturen bereitgestellt werden: Central News, The Exchange Telegraph Company und Press Association.

In Australien betrieb Reuters 1926 eine Allianzumkehr zugunsten der Australian Press Association (APA) durch einen Vertrag, der ihr die Möglichkeit gab, ihre Informationen auch an andere Zeitungen zu verkaufen. Eine neue australische Agentur entsteht, die Australian Associated Press , um alle lokalen Akteure zu vereinen und Reuters-Aktionär zu werden.

In 1941 , von Sir Roderick Jones, beschuldigte die Agentur mit der britischen Regierung in Operationen beeinträchtigt hat, wurde abgewiesen. Die Regierung selbst beteiligt sich an der Räumung. Der Reuters Trust wurde gegründet, um die Unabhängigkeit der Agentur zu garantieren, die sich im Miteigentum der Press Association und der Association of British Newspaper Owners befindet, die nationale Titel vereint. Dieser kooperative Zustand, ähnlich dem von der Associated Press Amerikaner, wird bis zum beibehalten IPO in 1984 .

In 1944 kaufte Reuters Comtelburo , eine sehr kleine Agentur in Finanz- und Rohstoffinformationen spezialisiert, die es entwickelt sein globales Netzwerk zu verbessern. Das Comtelburo wird fünfzehn Jahre später, 1959 , ein Drittel des Umsatzes von Reuters ausmachen .

1963-1984: Wachstum getrieben von Nicht-Medienkunden

Jahrzehntelang wurden Aktienkurse im Radio und dann per Telex übertragen. Gerald Long (1923-1998), von 1963 bis 1981 Geschäftsführer von Reuters , verfolgte eine energische Politik der schrittweisen Diversifizierung in die Finanzberichterstattung.

Das , Reuters Verbündeten mit der amerikanischen Ultronics Systeme , ein kleines Unternehmen, das die diffundiert Preise der Aktien am Börsen New York Stock Exchange oder der AMEX  ; Dieses System basiert auf einem Gerät namens Stockmaster, einem Modem , das von ATT entwickelt wurde , und einem entfernten Computer , der selbst über ein Modem mit der Börse verbunden ist und jedes Mal, wenn er eine Transaktion empfängt, die höchsten und niedrigsten Preise mit nur dreistellig auf dem Bildschirm und das am Tag gehandelte Volumen der jeweiligen Aktie.

Die Konkurrenten Scantlin Electronics mit Quotron und Bunker Ramo mit Telequote senken die Preise: Reuters verbucht 1964 einen Verlust von 57.000 Pfund Sterling, der 1975 in einen Gewinn von 1,12 Millionen Pfund Sterling münden wird

1971 beendeten die Vereinigten Staaten die Bretton-Woods-Abkommen und das System fester Wechselkurse . Es ist die Entstehung des Devisenmarktes . Reuters erstellt den Money Monitor- Dienst . In Paris, dem Sitz der konkurrierenden Agentur AFP , hatte dieser Dienst schnell mehr als 150 Kunden, darunter verstaatlichte Banken. Diese Aktivität wird den Kundenstamm, der schnell 90 % der Banken und Unternehmen ausmacht, grundlegend verändern. Von 1976 bis 1980 verdoppelte sich der Umsatz in nur vier Jahren.

1973 war es der erste Finanzinformationsdienst auf dem Bildschirm, Reuters Monitor  : Etwa fünfzehn Mitwirkende veröffentlichten Wechselkurse. Wenn der Dienst in eingestellt wurde 1996 , 500.000 Bildschirme weltweit installiert worden wäre. Dealing 2000, ein elektronischer Handelsdienst, ist die logische Fortsetzung von Monitor und stärkt die Position von Reuters auf dem Devisenmarkt. Es wird auch indirekt von Globex geerbt , dem ersten elektronischen Options- und Futures-Handelssystem in den Vereinigten Staaten, das Reuters in Zusammenarbeit mit der Chicago Mercantile Exchange entwickelt .

Der Börsengang von 1984

1985, ein Jahr nach dem Börsengang, investierte Reuters in den digitalen Echtzeit-Rundfunk und erwarb Rich Inc, die Triarch 2000 entwickelte mehr als die Hälfte seines Wertes.

Reuters verfolgt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern eine Politik der offenen Systeme, veröffentlicht eine Programmierschnittstelle für TRIARCH 2000 und lädt Softwareanbieter ein, kompatible Systeme zu entwickeln. 25 Jahre später beziehen 284 von 164 Herausgebern entwickelte Anwendungen Echtzeitdaten von dieser Plattform, die nach ihrer Fusion mit der 1994 erworbenen konkurrierenden Architektur, der „TIB“ von Tibco Finance, in RMDS umbenannt wurde.

1994-2007: Technologischer Druck des Internets und Bloomberg-Druck

Anfang 1994 kaufte Reuters das kleine amerikanische Unternehmen Capital Market Decisions (CMD), das eine Anleihendatenbank dafür entwickelte, Decision 2000 , umbenannt in Reuters Analytics . Dies ist der erste Schritt einer Entwicklungsstrategie im Asset Management. Portfoliomanager erwarten historische und analytische Daten: Eine neue technische Architektur ist erforderlich, um eine große Datenmenge sofort bereitzustellen, und Partner, die dazu beitragen. Reuters kauft daher mehrere auf OGAW spezialisierte Vertriebsgesellschaften : Lipper, La Cote Alphabétique und FERI. Er erwarb zwei Aktienspezialisten: Multex (Grundlagenforschung) und EcoWin (Preishistorien). Um eine Anleihendatenbank zu haben, die mit Bloomberg konkurrieren kann , entwickelt es Reuters Analytics intern .

Der Aufbau der technologischen Plattform, oder „Armstrong Project“, erweist sich als schwierig: Ein neues Netzwerk muss aufgebaut werden, HPSN aber auch zusammen Decision 2000, überwiegend Fixed Income, und RDB, überwiegend Aktien, in einer Front-End-Anwendung, unter Windows , in der Lage, Echtzeitdaten zu empfangen. Auf der Anleiheseite erfordert die Vielfalt der Finanzprodukte, von handelbaren Schuldtiteln bis hin zu Verbriefungen, Finanzexpertise. Reuters 3000 Fixed-Income (R3FI) kommt mit zwei Jahren Verspätung auf den Markt, ohne die Handelsposition von Bloomberg LP zu gefährden .

Die „3000-Serie“, die „Aktien-, Geldmarkt- und Anleihenangebote“ vereint, verbraucht große Investitionen, während das Aufkommen des kommerziellen Internets das wirtschaftliche Modell der Verbreitung von Finanzinformationen über private Netzwerke bedroht.

Die Verschlechterung der Geschäftstätigkeit und die Übernahme durch Thomson im Jahr 2007

2001 zum CEO ernannt , ist Tom Glocer der erste Amerikaner und der erste Nicht-Journalist, der die berühmte englische Gruppe leitet.

Im Jahr 2002 startete Reuters sein Fast Forward-Programm, das die Verkleinerung und Schließung von Produktionszentren umfasst. Die Aktivität ging zwischen 2001 und 2005 fünf Jahre in Folge zurück, ebenso wie der Aktienkurs, der von 17 Pfund im Jahr 2000 auf weniger als 1 Pfund drei Jahre später fiel.

Reuters wurde 2007 für 17,2 Milliarden US-Dollar von der kanadischen Finanzinformationsgruppe Thomson übernommen , die 53 % des neuen Unternehmens namens Thomson Reuters besitzt . Tom Glocer, CEO von Reuters, wird Chairman und der neue Hauptsitz befindet sich in New York . Die beiden Gruppen, die zusammen 49.000 Mitarbeiter beschäftigten, versprachen, die Kosten innerhalb von drei Jahren um 500 Millionen US-Dollar zu senken. Der Rücktritt von Tom Glocer Ende 2011 markiert das Ende der Integration der beiden Unternehmen.

Am 12. November 2018 kündigt eine interne Ankündigung eine bevorstehende Umstrukturierung der Organisation der europäischen Büros an: In Italien werden 16 von 45 Stellen gestrichen, in Deutschland 10 von 120 Stellen bedroht und die Büros Madrid und Lissabon einberufen. zu verschmelzen. Ziel wäre es, das Offshoring von Informationen fortzusetzen, indem die Zahl der Redakteure im polnischen Gdynia- Büro erhöht wird, wo Journalisten kurze Newsletter schreiben, ohne ins Feld zu gehen.

Zwischen 2010 und 2021 ging die Belegschaft der Agentur um mehr als 15 % zurück. Die Gewerkschaften hinterfragen den wiederholten Personalabbau und eine Richtung, die eine quantifizierte Führung fernab der journalistischen Realität vorschreibt.

2018-2019: Inhaftierung und Freilassung von zwei Reuters-Journalisten

WaLone, 33 und Kyaw Soe Oo, 29, sind zwei Reuter Journalisten zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt für "Verletzung von Staatsgeheimnissen" am 3. September 2018 in Burma , während ein Massaker an Muslimen untersuchen Rohingya .

Sie wurden Berichten zufolge mit geheimen Papieren festgenommen. Berichten zufolge wurde jedoch eine Untersuchung durchgeführt und die beiden Reuters-Reporter wurden Opfer einer von der Polizei aufgestellten Falle. Die Journalisten haben angeblich mit der Polizei zu Abend gegessen, und während dieses Abendessens gab ihnen die Polizei geheime Dokumente, und später am Abend wurden sie im Besitz dieser geheimen Papiere festgenommen, über die sie nicht informiert worden waren. Diese Geste zeigte der Welt, dass das „demokratische“ Burma wieder in den Autoritarismus abrutschte.

Am 7. Mai nach 511 Tagen Haft freigelassen, konnten die beiden Journalisten am 7. Mai 2019 im Namen des „langfristigen nationalen Interesses“ von Präsident Win Myint eine Amnestie erwirken .

Akquisitionen und Joint Ventures

  • 1985: Übernahme der amerikanischen Rich Inc.
  • 1986: Übernahme von Hovland Business Systems, einem kleinen Unternehmen, das ein Devisenpositionsführungssystem entwickelt hat, das in Reuters Position Keeping System (RPKS) umbenannt wird; Damit steigt Reuters erstmals in die Wirtschaftsinformatik ein;
  • 1987: Übernahme des US-Börsenmaklers Instinet und des kanadischen Datenbankbetreibers IP Sharp;
  • 1994: Übernahme der amerikanischen Firma Quotron , spezialisiert auf die Verbreitung des Kurses nordamerikanischer Aktien, und von Teknekron, umbenannt in TIBCO, nach "TIB" (The Information Bus), Hauptkonkurrent von TRIARCH 2000 als Infrastruktur von Trading Room; Reuters wird diese Tochtergesellschaft in der Folge in Tibco Finance aufspalten , die es in seine Produktpolitik einbezieht, und Tibco Software , für Nicht-Finanzkunden, die es 1999 wieder an die Börse bringen wird;
  • 1998: Erwerb von 33,5% am Kapital des auf Börsen-Order-Routing spezialisierten französischen Verlags GL Trade (der 2004 verkauft wird), Übernahme der Liberty SA, die auf den elektronischen Handel mit Aktien im außerbörslichen Handel spezialisiert ist market, und Lipper Analytical Services, ein amerikanisches Unternehmen für die Verbreitung von Nettoinventarwerten und die Klassifizierung von OGAW  ;
  • 1999: Gründung von Factiva, einem Joint Venture mit Dow Jones, einem lebenslangen Rivalen. Factiva ist ein Informationsanbieter in den Wirtschaftswissenschaften. Im Dezember 2006 wird Reuters Dow Jones seine 50 %-Beteiligung an Factiva verkaufen;
  • 2003: Reuters erwirbt Multex.com, einen auf Aktienresearch spezialisierten Informationsanbieter;
  • 2004: Reuters erwirbt seinen amerikanischen Konkurrenten Moneyline Telerate.
  • 2005: Reuters verkauft die 62 %, die es noch an Instinet hält, an NASDAQ , nachdem es 4 Jahre zuvor 17 % an die Börse gebracht hatte; im selben Jahr kaufte er EcoWin, ein schwedisches Unternehmen, das sich auf den Vertrieb von Kurshistorien spezialisiert hat;
  • 2006: Erwerb von Application Networks, Herausgeber eines Risikomanagement-Softwarepakets, und von FERI Fund Market Information, einem deutschen Anbieter von OGAW- Informationen  ;

Aktivitäten und Produkte

Obwohl Reuters in der Öffentlichkeit als Nachrichtenagentur bekannt ist, erzielt Reuters nur 6-7% des Umsatzes aus dieser Tätigkeit und nichts in Bezug auf Gewinne. Im Gegenteil, die Aktivität war am häufigsten defizitär.

Informationsprodukte

Mehr als die Hälfte der Einnahmen stammt aus dem Verkauf von Finanzinformationen:

  • Abonnements von Echtzeit-Angeboten, die über das proprietäre digitale Netz, das integrierte Datennetz oder das IDN vertrieben werden; dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Investmentbanken;
  • Abonnements von Referenzdaten und Schlusskursen von Marktunternehmen mit dem DataScope-Angebot, das auf Back- Offices abzielt  ;
  • Anzeige- und Entscheidungsunterstützungssysteme, die auf den Workstations von Händlern installiert sind;
  • dann Abonnements für die 3000er Serie, ein 1996 erschienenes Angebot, das Echtzeit- und historische Daten kombiniert; die Geschäftspolitik unterscheidet im Wesentlichen Equities 3000 und Fixed Income 3000, um Aktien- bzw. Anleihenmanager anzusprechen, wobei die natürliche Kundschaft Vermögensverwaltungsgesellschaften und institutionelle Anleger sind  ;
  • Reuters Business Briefing (RBB), dann Factiva, in einem Joint Venture mit Dow Jones , archiviert und verteilt Artikel der Wirtschaftspresse elektronisch zu einer Zeit, in der das Internet noch nicht kommerziell existiert;
  • Reuters Financial Television (RFTV) wurde 1996 gegründet, aber 2002 wegen mangelnder Rentabilität geschlossen.

Transaktionsprodukte

Transaktionsprodukte ( Produkte Transaktion ), also elektronische Handelssysteme, nach unterschiedlichen Marktsegmenten:

  • Der 1981 ins Leben gerufene Monitor Dealing Service ermöglicht die Konversation mit einem Gegenüber über einen zwischengeschalteten Bildschirm im Videotex- Modus  ; in seiner nächsten Version, Dealing 2000, die 1989 ins Leben gerufen wurde, ist dieses Gespräch strukturierter, wodurch das Risiko von Missverständnissen verringert wird; Dealing 2000-2 im Jahr 1992 ermöglicht die automatische Übermittlung der Transaktion an die internen Systeme der Bank; 1995 brachte Dealing 3000 das System in eine Windows-Umgebung und ermöglichte es, den Monitor, der zuvor diesem einzelnen Dienst zugewiesen war, von der Position des Händlers zu entfernen;
  • RXT ist ein System zur Übermittlung von Aufträgen an eine Börse; die meisten seiner Kunden sind Broker aus Paris oder Toronto, zwei Börsen, die dasselbe NSC- Informationssystem verwenden  ;

Weitere Angebote stellen die Vermittlung von Aufträgen zwischen dem Handelsraum und institutionellen Kunden sicher, insbesondere bei Devisen- und Treasuryprodukten.

Risikomanagement

Risikomanagementsysteme sind seit 1991 ein separater Bereich, auch wenn ihr Umsatz in den veröffentlichten Abschlüssen mit dem von Transaktionsprodukten zusammengeführt bleibt:

  • Global Credit Limits System (GLCS) ist das erste globale und Echtzeit-Limitkontrollsystem für Interbanken- und Devisenprodukte;
  • Reuters Position-Keeping System (RPKS), dann Kondor + sorgen für Positionshaltung und Risikoberechnung auf Trader- oder Desk-Ebene  ;
  • Sailfish ist für die Berechnung des Value at Risk verantwortlich , der die Korrelationseffekte in den Risiken der verschiedenen Desks berücksichtigt;
  • JRisk ist ein Software-Toolkit, das Derivaten vorbehalten ist und von Application Networks entwickelt wurde, bevor es 2006 von Reuters übernommen wurde. Das Produkt heißt jetzt Top Office.

Infrastruktur des Handelsraums

Zu den Handelsraum-Infrastrukturen gehören Feed-Server, insbesondere der für IDN, und solche für eine inländische Börse, Contribution-Server und RMDS, das System, das Daten aus diesen Feeds an jeden Händler und seine auf seiner Workstation installierten Preisanwendungen weiterverteilt. Radianz vervollständigt das Angebot aus dem Jahr 2000: Das Joint Venture mit dem Telekommunikationsanbieter Equant bietet ein privates IP-Netzwerk, über das Profis ihre Datenübermittlung oder ihren elektronischen Handel mit höherer Routing-Zuverlässigkeit und höherem Datenschutz als im öffentlichen Internet betreiben können.

Andere Aktivitäten

Unter den Randaktivitäten erzielte der 1995 ins Leben gerufene Greenhouse Fund, der in Startups investiert, in den Jahren vor dem Platzen der Internetblase einige nennenswerte Kapitalgewinne, insbesondere aus dem Weiterverkauf der Anteile an Yahoo.

Instinet ist ein elektronischer Broker, einer der ersten in der Vergangenheit, der auf den Aktienmärkten tätig ist und dem Reuters bis zu seinem Wiederverkauf im Jahr 2006 eine große operative Autonomie überlässt.

Thomson Reuters hat sich über seinen Zweig Thomson Scientific auch in Produkte für die akademische Welt oder für Forschung und Entwicklung diversifiziert. Es bietet beispielsweise die Datenbank Web of Science .

"Das Geschäft mit Informationen"

Dieser von Reuters selbst gewählte Slogan "der Informationsberuf" zeugt von der starken Identifikation des Unternehmens mit seiner Berufung als Presseagentur, obwohl die Einnahmen aus dieser Tätigkeit im engeren Sinne nie über 10 % seines Umsatzes liegen Umsatz. Zwar stellen die einzigen Verkäufe von Abonnements zu Marktpreisen in Echtzeit ein wesentlich höheres Einkommensvolumen dar als der Verkauf von Sendungen, und sie fallen auch unter das Informationsgeschäft; Tatsache ist, dass der Verkauf von Systemen und Zugriffsrechten auf seine Netze, der zwischen 30 und 50 % des Umsatzes ausmacht, und der größte Teil seines Wachstums seit den 1970er Jahren das Unternehmen auch eindeutig als technologischen Player bezeichnen.

Reuters hat sich nie wirklich als Software-Herausgeber angesehen, auch wenn es aufgrund seiner taktischen Entscheidungen so geworden ist; Der Dealing Service hat sich als eine schrittweise Verbesserung des Reuter Monitor-Services herausgebildet: wo wir wissen, wie man Preise auf einem außerbörslichen Markt wie z. B. Devisen beisteuert und anzeigt , gibt es nur einen Schritt, um zwei Gegenparteien bei der Einleitung zu unterstützen ein Gespräch im Hinblick auf den Abschluss einer Transaktion; später wurde das Wechselkursrisikomanagementsystem RPKS eingeführt, um den Verkauf von Wechselkurszeichnungen zu unterstützen; Effix wurde mehr gekauft, weil sein Anzeigesystem für Unix der letzte Baustein war, der ihm in der Informationsverteilungskette fehlte, als wegen Kondor +, das es in den Risikomanagementmarkt einführte.

Als sich das Internet Ende der 1990er Jahre kommerziell etablierte, sah Reuters es sowohl als Bedrohung als auch als Chance, aber in seinem Informationsgeschäft. Das Unternehmen richtete 1997 seine Website ein und gründete die Einheit New Media, die erfolgreich neue Einnahmen aus dem Verkauf von Informationen über das Internet generieren sollte.

Reuters versteht sich zunächst als Mediaplayer, wählt bis 2001 systematisch einen Journalisten zum Chef, bezeichnet Bloomberg aber als seinen stärksten Konkurrenten, ein Unternehmen, dessen Herkunft und Kultur im Widerspruch zu seiner eigenen stehen und sich in erster Linie als Akteur im Finanzwesen.

Die ab 2002 durchgeführte Restrukturierung hat die Tätigkeit der Presseagentur im Wesentlichen verschont. Als Thomson übernommen wurde , zählte die Gruppe noch 2.500 Journalisten von 13.000 Mitarbeitern, verteilt auf rund 200 Büros in rund 100 Ländern, und ihr Vertriebsnetz in 23 Sprachen war weltweit einzigartig. Dieses Gerät ist teuer und sein Spillover-Effekt auf andere Aktivitäten schwer zu messen, während die Presse, insbesondere die schriftliche Presse, die der direkte Kunde der Agentur ist, in zunehmenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten gerät.

Die Frage der Unabhängigkeit

Reuters im Dienste des MI6 und der CIA

1975 wurde in Berichten der Pike Commission ( Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten ) und der Church Commission ( Senat der Vereinigten Staaten ) erwähnt, dass die CIA amerikanische und britische Journalisten rekrutierte. Laut Nick Davies  (in) hatte die CIA keine Agenten für Reuters, sie hielt das Territorium des MI6 für notwendig, aber sie nutzte die bei Reuters postierten MI6-Agenten, um ihre eigenen Geschichten („its own Stories“) zu veröffentlichen.

Die Frage der Unparteilichkeit

Die Agentur baute ihre Bekanntheit auf Schnelligkeit auf und verkündete als erste in Europa die Ermordung des US-Präsidenten Abraham Lincoln im Jahr 1865, dann das Ende des Zweiten Burenkrieges im Jahr 1902, abgedeckt von ihrem zukünftigen CEO Sir Roderick Jones, aber auch auf Unparteilichkeit . während desselben Burenkrieges entsandte Reporter von den beiden kriegerischen Seiten. Dieser Ruf der Unparteilichkeit wurde jedoch während des Ersten Weltkriegs getrübt , als die Agentur dann wegen Absprachen mit der britischen Regierung kritisiert wurde. Es ist zweifellos, um eine neue Kontroverse zu vermeiden, dass sie 1941 die Reuters Trust Principles erlässt, eine Charta, die den Wunsch nach Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Genauigkeit der berichteten Fakten bekennt und von denen das Unternehmen heute noch behauptet wird.

Diese Sorge um die Unparteilichkeit geht so weit, dass man jeden Begriff „emotionaler“ Art, insbesondere den Begriff des Terrors , ablehnt . Als Reaktion auf die Kritik an der Nichtverwendung dieses Wortes, um die Anschläge vom 11. September 2001 zu qualifizieren , bestätigt ein Journalist der Agentur in einer Pressemitteilung tatsächlich, dass "der Terror der einen der Kämpfer für die Freiheit der anderen ist". ungeschickt, was das Management dann zu korrigieren versucht.

2009 verbot Reuters seinen Journalisten, Quellen aus Wikipedia zu beziehen .

Während des Donbass-Krieges war das Donbass-Bataillon vor allem Gegenstand von lobenden Artikeln von Journalisten von Reuters, während einer seiner Fotografen Viktor Gourniak ein freiwilliger Kämpfer im Aidar-Bataillon und ein Reporter war, Anton Zverev soll das Interview eines Zeugen gefälscht haben lassen Sie ihn sagen, dass die Rakete, die Flug MH17 zerstört hätte, aus Territorium stammte, das von prorussischen Rebellen besetzt war.

Am 30. März 2019, während der Proteste 2019 in Algerien , wurde der tunesische Reporter Tarek Amara, Leiter der lokalen Reuters-Niederlassung, des Landes verwiesen, nachdem ihm die Behörden vorgeworfen hatten, falsche Informationen weitergegeben zu haben, wonach die Polizei Gewalt gegen die Demonstranten angewendet und propagierte eine falsche Zählung der in der Hauptstadt anwesenden Demonstranten.

Hauptkonkurrenten

Aufeinanderfolgende Führungskräfte

Hinweise und Referenzen

  1. "Internationaler Journalismus", Seite 52, von Jean-Paul Marthoz - 2008 - [1] .
  2. [Reuters-Geschichte auf der offiziellen Website der Gruppe].
  3. http://www.fundinguniverse.com/company-histories/Reuters-Group-PLC-Company-History.html .
  4. Ein Jahrhundert der Nachrichtenjagd: Von der Nachrichtenagentur Havas zur Agence France-Presse (1835-1957) von Pierre Frédérix, Flammarion, 1959 -Seite 313
  5. "Auslandskorrespondenz: die großen Reporter und ihre Zeit", von John Hohenberg Auslandskorrespondenz: die großen Reporter und ihre Zeit Von John Hohenberg .
  6. Ein Jahrhundert der Nachrichtenjagd: Von der Nachrichtenagentur Havas bis zur Agence France-Presse (1835-1957) von Pierre Frédérix, Flammarion, 1959 - Seite 311.
  7. „Der Kampf um die Kontrolle der globalen Kommunikation: Das prägende Jahrhundert von Jill Hills, Seite 123 [2] .
  8. „Auslandskorrespondenz: Die großen Reporter und ihre Zeit“, von John Hohenberg, Seite 133.
  9. "Die Rolle von Reuters bei der Verbreitung von Propagandanachrichten in Australien während des Ersten Weltkriegs", Australian Media Traditions Conference vom 24. bis 25. November 2005 , von Canberra Peter Putnis und Kerry McCallum, University of Canberra [3] .
  10. Auslandskorrespondenz: Die großen Reporter und ihre Zeiten , von John Hohenberg, Seite 67 [4] .
  11. „Ausländische Korrespondenz: Die großen Reporter und ihre Zeiten“, von John Hohenberg, Seite 134 [5] .
  12. „Imperial Defense: The Old World Order 1856-1956“ von Greg Kennedy, Seite 227 [6] .
  13. "Die Rolle von Reuters bei der Verbreitung von Propagandanachrichten in Australien während des Ersten Weltkriegs", Australian Media Traditions Conference 24.-25. November 2005, von Canberra Peter Putnis und Kerry McCallum, University of Canberra [7] .
  14. Die Rolle von Reuters bei der Verbreitung von Nachrichtenpropaganda in Australien während des Ersten Weltkriegs .
  15. "Ein Jahrhundert der Nachrichtenjagd: von der Nachrichtenagentur Havas zur Agence France-Presse (1835-1957)", von Pierre Frédérix - 1959 -, Seite 365.
  16. "Ein Jahrhundert der Nachrichtenjagd: von der Nachrichtenagentur Havas zur Agence France-Presse (1835-1957)", von Pierre Frédérix - 1959 -, Seite 366.
  17. „Die Globalisierung der Nachrichten“, von Oliver Boyd-Barrett und Terhi Rantanen, Seite 42 .
  18. "Die Globalisierung der Nachrichten - Oliver Boyd-Barrett, Terhi Rantanen
  19. Nachrichtenrevolution: politische und wirtschaftliche Entscheidungen über globale Informationen , von Mark D. Alleyne - 1996 - Seite 22 [8] .
  20. (in) Robert S. Sinn, „  Reminiscences of a Stock Quotation System: The Real Story of Ultronic Systems Corporation  “ auf der Website von Inductive.com ,(Zugriff am 4. April 2010 ) .
  21. WatersTechnology-Mitarbeiter, WATERS HALL OF FAME - WatersTechnology.com  " bei WatersTechnology.com ,(Zugriff 8. August 2020 ) .
  22. AFP, a history of Agence France-Presse , 1944 - 1990 , von Jean Huteau und Bernard Ullmann , p.  426.
  23. Brian Mooney, Barry Simpson, Breaking News – Wie die Räder bei Reuters abgingen, Capstone, 2003, S.  11.
  24. (in) „  Ende des Reuters-Monitornetzwerks: 31. Dezember 1996 ist offizieller Stichtag  “ zum Umgang mit Technologie (Zugriff am 5. April 2010 ) .
  25. (de) Reuters, CME Globex unterzeichnen Vereinbarung; Lässt Raum für andere Anbieter, Austausch  ” , zum Umgang mit Technologie ,(Zugriff am 11. Mai 2010 ) .
  26. (in) "Der  Handel bewegt sich aus den Gruben  " bei Google , The Milwaukee Journal,(Zugriff am 11. Mai 2010 ) .
  27. (in) Reuters Holdings Inc. vereinbart, Rich zu übernehmen  " , Los Angeles Times ,(Zugriff am 14. April 2010 ) .
  28. Trading Room Information ARCHitecture.
  29. (in) Reuters / Rich führt Triarch 2000 Prism ein: Verbessert die Workstation-Konnektivität  " auf Incisive Media ,(Zugriff am 18. April 2010 ) .
  30. Medienmogule von Jeremy Tunstall und Michael Palmer.
  31. „  RMDS-Anwendungsverzeichnis  “ auf der Thomson-Reuters-Site (Zugriff am 9. Mai 2010 ) .
  32. (in) Reuters kauft CMD; Levkoff kündigt Firma, zieht Klage zurück  “ , zu Inside Market Data ,(Zugriff am 20. April 2010 ) .
  33. (in) Reuters Armstrong Project soll als Sprungbrett für analytische Dienste dienen  " zum Umgang mit Technologie ,(Zugriff am 8. Mai 2010 ) .
  34. Leistungsstarkes gemeinsames Netzwerk
  35. Nachdem ein erstes entwickeltes Frontend namens „  Tablet  “ gescheitert war, entschied sich Reuters für Kobra, das von seiner französischen Tochtergesellschaft Effix entwickelte Display-Tool.
  36. Tom Glocer, nächster CEO von Reuters  ", Strategien ,( online lesen , eingesehen am 8. August 2020 ).
  37. https://www.challenges.fr/magazine/tetesaffiche/0081.6911/
  38. Finanznachrichten in Aufruhr , von Marc Baudriller, in Herausforderungen vom 24. Mai 2007 .
  39. (in) Down to the Wire  " , The Economist,(Zugriff am 13. Mai 2007 ) .
  40. Reuters und AFP reduzieren ihre Belegschaft  ", Le Monde.fr , {{Article}}  : Parameter "  date " fehlt ( online lesen , eingesehen am 21. November 2018 ).
  41. Alessandra Galloni, neue Chefredakteurin einer Reuters-Agentur in voller Unwohlsein  ", Le Monde.fr ,( online lesen )
  42. „  Burma Amnestie und Freilassung von zwei Reuters-Journalisten  “, Le Monde ,( online lesen , eingesehen am 13. Mai 2019 ).
  43. Reuters erwirbt Moneyline Telerate für ca. 175 Millionen Dollar  " , auf Les Echos ,(Zugriff am 9. Mai 2010 ) .
  44. (in) „  Reuters erhält etwa 1 Billion US-Dollar für die Beteiligung an der Instinet Group  “ auf The Motley Fool ..
  45. (in) Reuters übernimmt European Fund Research Specialist  " , auf der Website von news.taume.com ,(Zugriff am 4. April 2010 ) .
  46. Marktdatensystem von Reuters.
  47. Obwohl Reuters nie eine detaillierte Aufschlüsselung seiner Einnahmen veröffentlicht hat
  48. Es erkennt weniger schnell, dass das Internet den Verkauf seiner Software angreift und die Rentabilität der enormen Investitionen in ältere Technologien verpfändet.
  49. (in) Screen Test - Ist Reuters unheilbar krank  " , Der Ökonom,(Zugriff am 17. Mai 2010 ) .
  50. Jeffery Klaehn, Die politische Ökonomie von Medien und Macht , Peter Lang, 2010, p. 97, verfügbar bei Google Books .
  51. Nick Davies, Flat Earth News: Ein preisgekrönter Reporter enthüllt Falschheit, Verzerrung und Propaganda in den globalen Medien, Random House, 2011, p. 226-227, teilweise auf Google Books verfügbar . Zitiert von Jeffery Klaehn, The Political Economy of Media and Power , Peter Lang, 2010, S. 97, verfügbar bei Google Books .
  52. (in) „  The Trust Principles  “ auf der offiziellen Website von Thomson Reuters (Zugriff am 28. Mai 2010 ) .
  53. (in) „  Brief an einige US-Zeitungen  “ ,(Zugriff am 28. Mai 2010 ) .
  54. „  Reuters verbietet Wikipedia für seine Journalisten  “ , auf Stop on Images ,(Zugriff am 30. Mai 2010 )
  55. (ru) Korrespondent.net Was wissen wir über das Donbass-Bataillon , Artikel vom 23. Mai 2014.
  56. Reuters-Fotograf Viktor Gourniak, Freiwilliger des Aydar-Bataillons, starb bei einem Einsatz in der Nähe der Stadt Shchastya .
  57. "Crash MH17: die verstärkte Raketenthese", Le Figaro , 12. März 2015 .
  58. (in) MH17 Reuters-Zeuge behauptet gefälschte Erklärung, in der die Rebellen für den Wohnungsabriss verantwortlich gemacht werden  " auf themalaymailonline.com ,.
  59. „  Der Reuters-Sondergesandte für Algerien von den Behörden ausgewiesen  “ , auf Interlignes Algeria ,(Zugriff am 31. März 2019 ) .
  60. Ablehnung der algerischen Polizei  " , auf https://www.dgsn.dz ,(Zugriff am 31. März 2019 ) .
  61. Quelle: Inside Market Data Reference.

Siehe auch

Literaturverzeichnis

  • (de) Donald Read , Die Macht der Nachrichten: die Geschichte von Reuters , Oxford, Oxford University Press ,, 2 nd  ed. , 540  S. ( ISBN  0-19-820768-9 )
  • (in) Graham Storey , Reuters' Century, 1851-1951 , London, Max Parrish,, 276  S.
  • (de) Brian Mooney und Barry Simpson , Breaking News. Wie die Räder bei Reuters , Chichester, Capstone,, 224  S. ( ISBN  1-84112-545-8 )

Zum Thema passende Artikel

Externe Links